Klimatechnik - IPK Knippel GmbH

Direkt zum Seiteninhalt



Übersicht Klimatechnik


Klimaanlagen werden immer wichtiger und sind nun sowohl für Installateurer, Elektriker als natürlich auch für Klimatechniker ein interessantes Aufgabengebied.

Wir als Firma IPK bieten mit den Marken LG und HISENSE zwei absolute Tophersteller an und nicht nur das,
wir versprechen zuverlässige Abwicklung und helfgen auch gerne mit kältetechnischen Inbetriebnahmen.




Welche Anlagen bieten wir an:

Single und Multi Split:

Diese  Geräte bestehen aus örtlich getrennten Einheiten. Das Außenteil und die Innengeräte sind konstruktiv getrennt. Das Außenteil wird im Freien, auf dem Balkon  oder auf der Terrasse aufgestellt. Beide Einheiten sind durch eine  Verbindungsleitung (Klimakupferrohr) miteinander verbunden. An die Außenteile in  Multisplit-Ausführung können bis zu 9 Innengeräte  angeschlossen werden.

Kühlleistung
Für  die grobe Berrechnung einer Klimaanlage gilt folgende Formel: Pro Kubikmeter  Rauminhalt sind ca. 30 Watt Kühlleistung erforderlich. Für einen Raum  mit 30 m2 Grundfläche und 2,5 m Raumhöhe errechnet sich demnach folgende  Kühlleistung:
30 m2 x 2,5 m x 30 W/m3 = 2.250 Watt (2,25 kW)  
Eine genaue Kühllastberechnung ist jedoch grundsätzlich empfehlenswert. Da bei dieser Formel keine besonderen Fensterflächen berücksichtig werden.


Kommerzielle Anlagen:

VRF
Bei einem VRF- bzw.  VRV-Multi-Split-System handelt es sich um  eine  Form der  Weiterentwicklung von einem einfachen Multi-Split-Klimasystem, welches  durch die geringe Anzahl an Inneneiheiten und Rohrleitungslängen einen  begrenzten Einsatzbereich aufweist.

VRF bedeutet:
Variable Refrigerant Flow = Variabler Kältemittelmassenstrom, herstellerbezogen auch VRV: Variable Refrigerant Volume  = Variables Kältemittelvolumen.

Bei  diesem  System ist es möglich, mittels geringen Platzbedarfs zur Aufstellung  der Außeneinheit, eine  relativ große Fläche zu klimatisieren.
Individuell können die einzelnen Räume klimatisiert werden. Ein weiterer Vorteil ist die modulare Erweiterung der  Anlage.

Hierbei  können verschieden Modelle der Inneneinheiten miteinander kombiniert  werden. Eine Installation von Wand-, Truhen-,  Stand-, Decken- oder  Kassettengerät ist möglich.


Kaltwassersätze:

Der Kaltwassersatz besteht aus einer Kältemaschine mit einem durch einen Ventilator gekühlten Verflüssiger und einem im Kühlwasserkreislauf befindlichen Verdampfer. Der Kühlwasserkreislauf ist  oft im Gegenstrom  zum Verdampfer und durch einen Wärmetauscher hydraulisch vom  Kältekreislauf getrennt. Der Kühlwasserkreislauf besitzt eine  Umwälzpumpe.  
Beispielsweise wird Wärme von einem niedrigeren Temperaturniveau  (Wasserrücklauftemperatur z. B. 15 °C) zu einem höheren Temperaturniveau  (Umgebungsluft mit 32 °C) transportiert.
Die Steuerung erfolgt mit einem Regler,  der die Temperatur des Wasserkreislaufes thermostatiert. Die  Kältemaschine wird zum Regeln aus- und eingeschaltet. Dazu ist es oft  hilfreich, wenn ein möglichst großes Wasserreservoir vorhanden ist.




unsere Marken:



Download Prospekt



Zurück zum Seiteninhalt